Wallstadt

Wallstadt Vereine wollen Betreibergesellschaft gründen / Verschiedene Anträge von CDU, SPD und ML im Gemeinderat

Kauft die Stadt die DJK-Halle?

Archivartikel

Die Wallstadter Vereine wollen die sogenannte „DJK-Halle“, wenn die Kirche sie verkauft, mit Hilfe der Stadt in eigener Regie übernehmen. Dazu ist die Gründung einer eigenen Trägergesellschaft geplant. Das wird ab Montag auch auf der Tagesordnung stehen, wenn der Gemeinderat den Etat für 2018/19 berät.

Die Katholische Kirche will sich im Zuge der sogenannten „Gebäudeoptimierung“, die

...
Sie sehen 9% der insgesamt 4811 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00