Wallstadt

Wallstadt Spielvereinigung lädt zur Jugend-Finalrunde

Spannende Spiele beim Fest

Archivartikel

Bei schönem Wetter unter schattigen Bäumen sitzen, etwas essen und trinken und dazu noch die Endspiele der Fußballjugend des Kreises anschauen: All das bot die Sportvereinigung Wallstadt auf ihrem schönen Gelände. So wunderte es nicht, dass viele am Ende begeistert und zufrieden den Heimweg antraten.

Präsident Michael Dörr bot Kreisjugendleiter Othmar Pietsch gleich an: „Das könnten wir jedes Jahr so machen.“ In der Tat hatten die Jugendspieler wohl eher selten zuvor so viele interessierte Zuschauer wie an diesem Tag. „Das ist einfach eine tolle Anlage, die sich für so etwas wirklich gut eignet“, war auch Pietsch voll des Lobes für den veranstaltenden Verein. Wer noch mehr Entspannung suchte, der fand sie vielleicht bei einem halben Hähnchen mit Pommes und einem Glas Bier, das es an diesem Tag zu vernünftigen Preisen gab.

Doppeltreffer von Bauer

Bei den Endspielen um den Kinopolis-Cup spielte zunächst die C-Jugend der TSG 1862/09 Weinheim gegen SV Waldhof 2. Lucas Bauer mit einem Doppelschlag in der achten und in der 56. Minute und ein Tor von Finn Maier in der 21. Minute, besiegelten die 3:2-Niederlage der Waldhof-Buwe, die nur Tore von Yunus Emre Karakaya und Jan Luka Tschunt entgegenzusetzen hatten.

Besser machte es die Waldhöfer B-Jugend gegen den gleichen Gegner aus Weinheim. Sie gewann souverän mit 2:0 durch Treffer von Noah Hannawald und Marios Nikolaos Roumeliotis. Viel Spannung erwarteten die Zuschauer beim letzten Spiel TSV/ Amicitia Viernheim gegen die Rasenballfreunde der Quadratestadt. In der 73. Minute entschied Oliver Schendel mit dem 1:0 Siegtreffer die Partie für die Gäste aus Viernheim.

„Es ist doch schön, wenn man den Sport mit einem gemütlichen Fest für die ganze Familie verbinden kann“, stellte Vorstand Dörr am Ende fest. has