Wallstadt

Wallstadt Über 23 000 Euro an Spenden gesammelt

Viel Geld für die Sternsinger

Archivartikel

Vier Tage lang waren sie Ende Dezember mit Stern und gesegneter Kreide in den Straßen unterwegs, schrieben „20+C+M+B+20“ für „Christus mansionem benedicat“ („Christus segnet dieses Haus“) über unzählige Türen und sangen ebenso oft ihre Lieder: die Sternsinger der Pfarrgemeinde Christ-König Wallstadt. Nun haben sie Bilanz gezogen. 23 000 Euro kamen an Spenden zusammen – etwas weniger als im Vorjahr. „Das Ergebnis ihres Engagements für Not leidende Kinder im Libanon kann sich sehen lassen, und es könnte sich noch erhöhen, da eventuell Banküberweisungen ausstehen“, so Gabriele Hirsch, die in der Gemeinde die Sternsingeraktion koordiniert. Die Wallstadter Sternsinger sind die erfolgreichste und größte Gruppe in Mannheim, ja weit darüber hinaus. In keinem anderen Vorort ist die Aktion so umfangreich wie hier, denn sie klingeln in jeder Straße an jedem Haus – nicht nur, wie anderswo, auf Bestellung bei katholischen Familien. In diesem Jahr stand die Aktion unter dem Leitwort: „Frieden! - Im Libanon und weltweit - Segen bringen, Segen sein!“ 65 Kinder sowie 45 Begleiter – meist Gruppenleiter der KjG und Erwachsene – waren „mit sehr viel Eifer bei der Sache und es hat auch in den einzelnen Gruppen wieder sehr gut harmoniert“, so Gabriele Hirsch. pwr