Wallstadt

Wallstadt Die 90-jährige Karla Spagerer berichtet vor viel Publikum im Rathaus aus ihrer Kindheit während der Nazi-Diktatur

Zeitzeugin spricht über Bedeutung des Erinnerns

Archivartikel

Ein junger Mann aus dem Publikum brachte es auf den Punkt: „Ich möchte mich bei Ihnen bedanken, was Sie hier erzählt haben. Wahrscheinlich ist das in Zukunft nicht mehr möglich, so hautnah Informationen zu erhalten.“ Zuvor hatte die inzwischen 90-jährige Karla Spagerer im vollen Rum der Begegnung des Rathauses aus ihrer Kindheit in Zeiten der Nazi-Herrschaft berichtet. Eingangs hatte die

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3513 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00