Wallstadt

Zu oft vertröstet

Archivartikel

Peter W. Ragge zur parteiübergreifenden Aktion

Schon bei der Eingemeindung 1929, dann Mitte der 1960er Jahre und erneut im Jahr 2000 im Zuge des Neubaugebiets Wallstadt- Nord – immer wurde er von der Stadt den Wallstadtern versprochen, aber nie realisiert: der Bau eines Bürgerhauses.

Doch inzwischen fühlen sich die Bewohner des Stadtteils zu oft vertröstet. Die Gründung der Bürgerinitiative im April 2018 mit sehr großer Resonanz im

...

Sie sehen 37% der insgesamt 1062 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00