Weinheim

Miramar Freizeitbad bestätigt weiteren sexuellen Übergriff und nennt Eckpunkte des neuen Sicherheitskonzepts

Bereits 29 Hausverbote erteilt

Archivartikel

Weinheim.Die Serie von sexuellen Übergriffen im Weinheimer Freizeitbad Miramar reißt nicht ab. Zum zweiten Mal innerhalb eines Monats soll es am Samstagabend nach Angaben der Polizei zu einer Vergewaltigung gekommen sein. Miramar-Geschäftsführer Marcus Steinhart war bis zum Abend nicht für eine persönliche Stellungnahme erreichbar. Das Miramar verschickte stattdessen eine Pressemitteilung, in der die

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3733 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema