Weinheim

Kriminalität 28-Jähriger aus Weinheim in Haft

Drogen in Gruselmaske versteckt

Archivartikel

Weinheim.Weil er im Raum Weinheim einen schwunghaften Drogenhandel betrieben haben soll, sitzt ein 28-Jähriger jetzt in Untersuchungshaft. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft Mannheim am Mittwoch mitteilten, wurde der Mann am frühen Dienstagmorgen gegen 0.30 Uhr in der Breslauer Straße in Weinheim einer Kontrolle unterzogen. Da er augenscheinlich unter Drogeneinfluss stand, wurde sein Auto durchsucht. Dabei fanden die Beamten in einer Halloween-Maske ein Päckchen mit 75 Gramm Kokain, neun Gramm Marihuana und 14 Gramm einer noch unbekannten pulverförmigen Substanz.

Bei der folgenden Durchsuchung seiner Räume in der elterlichen Wohnung stellte die Polizei rund 15 000 Euro Bargeld in szenetypischer Stückelung sicher. Neben dem mutmaßlichen Dealergeld wurde noch eine Schuldnerliste gefunden.

Die Staatsanwaltschaft Mannheim erwirkte beim Amtsgericht einen Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen. Der 28-Jährige wurde am Dienstag dem Haft- und Ermittlungsrichter vorgeführt. Nach Eröffnung des Haftbefehls wurde er in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die Ermittlungen in dem Fall dauern noch an.