Weinheim

Weinheim Zwangspause für Gastronomen endet

Lokale öffnen wieder – mit Auflagen

Charly Ofenloch lässt den Wasserstrahl des „Kärchers“ über das Pflaster kreisen. Der Küchenchef und Hotelier des „Bistro Tafelspitz“ am Weinheimer Marktplatz ist schon eine Weile im Geschäft, aber auch er ist aufgeregt. Der „Lockdown“ geht zu Ende, die harte Corona-Zwangspause für die Gastronomie.

Ab Montag, 18. Mai, können in Baden-Württemberg wieder die Gastwirtschaften öffnen – außen und innen. Für die Gastwirte und deren Gäste gelten allerdings strenge Corona-Regeln. Auf dem Weinheimer Marktplatz haben die Vorbereitungen auf den großen Tag der Wiedereröffnung begonnen.

Formular im Internet

Das Land macht Vorgaben, welche Abstandsregeln für Tische und Gäste einzuhalten sind. Jeder Wirt muss sich überlegen, wie er oder sie die Regeln individuell umsetzt. Die Stadt hat das so genannte Kontaktdatenerfassungsformular auf www.weinheim.de zur Verfügung gestellt. Dieses müssen die Gastronomen verwenden, um die Zahl der Gäste zu dokumentieren.

Jetzt arbeitet das Amt für Touristik, Kultur und Öffentlichkeitsarbeit auch an einer Liste, auf der alle Gastronomiebetriebe, die ab Montag, 18. Mai, geöffnet sind, auf der Weinheimer Internetseite aufgeführt werden, samt dem Kontakt und eventuell zu beachtenden Besonderheiten.

Um diese Liste möglichst vollständig zu führen, hat die Tourist-Info schon seit Montag Formulare verschickt, auf denen die Gastronomen weitere Angaben machen können. Das Formular steht auch auf www.weinheim/corona als Abfragebogen zur Verfügung. Er kann in der Tourist-Info am Marktplatz abgegeben werden – oder per Mail an tourismus@weinheim.de. red