Welt und Wissen

Digitalisierung Wer immer online ist, lebt im Dauerstress / Psychologen und Hirnforscher warnen vor Panik, regen aber zu einem kontrollierteren Umgang mit Internet und Handys an

„Alles, was wir erleben, verändert unser Gehirn“

Archivartikel

Lesen, in sozialen Netzwerken kommunizieren, Apps nutzen – vieles geschieht inzwischen digital. Das Gehirn reagiert auf die neuen Reize. Doch wie? Was verändert die Dauerpräsenz von Smartphones im Kopf der Menschen? Eine Spurensuche.

Henriette zögert, als sie in die winzige Kabine klettern soll. Wenig später sitzt die Zweijährige auf dem Schoß ihrer Mutter. Die Augen leuchten. Vor ihr

...

Sie sehen 5% der insgesamt 8756 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema