Welt und Wissen

Jahrestag: Heute vor 50 Jahren kam es zum ersten großen Volksaufstand in Tibet gegen die chinesische Besatzung - eine Woche später musste der Dalai Lama nach Indien fliehen

Angst um den "Gottkönig" trieb Tibeter auf die Straßen

Archivartikel

Franz Alt

Auch vor der Besetzung durch China im Jahr 1949 war Tibet kein Paradies. Das "Schneeland" war jahrhundertelang von mächtigen Klöstern beherrscht, regionale Adelsfamilien übten eine feudale Herrschaft aus. Der heutige Dalai Lama, der 14. in Tibets Geschichte, hat sein Land nie in so romantischen Farben gemalt, wie es seine westlichen Anhänger oft tun: "Es gab himmelschreiendes

...

Sie sehen 7% der insgesamt 6415 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00