Welt und Wissen

Anlaufstelle für verstoßene Frauen

Archivartikel

Gerade in Zeiten ihrer Gründung im Jahr 1910 hatte die Shembe Church regen Zulauf durch Frauen. Die Missionare, die nach Afrika kamen, um die Ureinwohner zu bekehren, verboten unter anderem die Polygamie. Einige Zulu-Männer, die sich taufen ließen, verstießen ihre Frauen. Diese fanden in der Kirche Shembes eine neue Familie. Auch die Wertschätzung des Körpers der Frau und der Körperlichkeit

...
Sie sehen 51% der insgesamt 789 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00