Welt und Wissen

Armut, Korruption, Unsicherheit

Archivartikel

Große Herausforderungen stehen dem am Sonntag wiedergewählten Präsidenten Ibrahim Boubacar Keïta bevor. Mali ist eines der ärmsten Länder der Welt. Stabilität in Mali zu erreichen, ist für Deutschland wichtig: Der Staat ist Transitland für Migranten. Keïta hat die Stichwahl vom Sonntag mit 67,17 Prozent der Stimmen gewonnen. Sein Herausforderer Soumaïla Cissé (68) erhielt 32,83 Prozent der

...

Sie sehen 22% der insgesamt 1822 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00