Welt und Wissen

Aufschub bedeutet Wahlteilnahme

Nachdem das Austrittsabkommen mit der EU ein ums andere Mal an der Mehrheit im britischen Parlament gescheitert ist, konnte der ursprüngliche Brexit-Termin (31. März) nicht gehalten werden. Auch die Verlängerung bis zum 12. April war nicht realistisch, weshalb die Briten am 23. Mai notgedrungen an der Europawahl teilnehmen müssen. In Großbritannien wie auch in den anderen EU-Ländern gibt es dagegen Vorbehalte. Bisher ist in London kein Kompromiss der zerstrittenen politischen Lager in Sicht, wie das Verhältnis zwischen der EU und Großbritannien nach dem Brexit aussehen soll. Nächstmögliches Austrittsdatum ist der 31. Oktober, der Tag, an dem auch die Amtszeit der EU-Kommission endet. dir