Welt und Wissen

Interview Hans Martin Krämer, Professor für Japanologie in Heidelberg, sieht vor allem in der Familienpolitik einen Grund für die niedrige Geburtenrate

"Das Land ist eigentlich kinderfreundlich"

Archivartikel

Professor Hans Martin Krämer von der Universität Heidelberg erklärt im Gespräch, warum es für die japanische Gesellschaft schwer ist, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen.

Warum tun sich junge Japaner so schwer, Kind und Karriere zu vereinbaren?

Professor Hans Martin Krämer: Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist in Japan ein schwieriges Thema, auch wenn in

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2444 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema