Welt und Wissen

Krisendiplomatie Wirtschaftssanktionen treffen die Führung in Pjöngjang - doch sie hält an ihrem Atomprogramm fest / USA und Südkorea bestehen auf militärischem Großmanöver

"Die Bombe soll die Herrschaft in Nordkorea stabilisieren"

Archivartikel

Der Konfliktherd in Ostasien gilt als einer der gefährlichsten der Welt - doch hinter den Kulissen eröffnen sich Spielräume für den Ausgleich verschiedener Interessen. Ein Blick in die Geschichte hilft dabei weiter.

Ostasienwissenschaftlerin Christine Liew schlägt zur Entschärfung des Nordkorea-Konflikts rege Krisendiplomatie vor. Und die Expertin erklärt, warum man Nordkorea das

...
Sie sehen 6% der insgesamt 6658 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema