Welt und Wissen

Die Lage im Land

Archivartikel

Vor Kriegen und Konflikten sind innerhalb des Landes rund viereinhalb Millionen Menschen auf der Flucht. Laut den Vereinten Nationen verhungern im Kongo jeden Tag 440 Kinder. Die 80 Millionen Kongolesen stellen ein Prozent der Weltbevölkerung –aber zwölf Prozent der weltweit Hungernden. Inzwischen sind fast acht Millionen Menschen von Nahrungsmittelknappheit betroffen. Der Hunger ist menschengemacht und Folge von jahrelangem Krieg. Immer wieder brechen Epidemien aus, häufig Cholera, und nun zum zehnten Mal Ebola, dieses Mal in einer der Konfliktregionen im Osten des Landes. Die Gesundheitsbehörden schätzen die Zahl der Todesopfer auf 100. Insgesamt seien seit Bekanntwerden der Epidemie im August rund 11 500 Menschen geimpft worden. br