Welt und Wissen

Erdbeben Immer noch gibt es kein klares Bild darüber, wie es im Landesinneren von Nepal aussieht / Eines der ärmsten Länder in Südasien

Die Panik kehrt immer wieder zurück

Archivartikel

"Das ist ein Alptraum, warum enden diese Nachbeben nicht?", klagt die 70-jährige Sanu Ranjitkar unter einer dunklen Plastikplane, wo außer ihr Hunderte in der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu Zuflucht vor dem Regen gesucht haben. In den zwei Tagen nach dem verheerenden Erdbeben in Nepal mit einer Stärke von 7,8 wurden über 60 neue, heftige Erdstöße registriert. Sie versetzen die Menschen

...
Sie sehen 9% der insgesamt 4797 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema