Welt und Wissen

Spurensicherung: Molekularbiologe Richard Zehner stellt Zuverlässigkeit nicht grundsätzlich infrage

"DNA-Test hat nach wie vor hohen Beweiswert"

Archivartikel

Frankfurt. Die vermutete Ermittlungspanne im Fall des "Phantoms von Heilbronn" stellt nach Ansicht des Molekularbiologen Richard Zehner die Zuverlässigkeit von DNA-Tests nicht grundsätzlich infrage. Allerdings wäre eine noch bessere Qualitätskontrolle des Spurensicherungsmaterials wünschenswert. "Die Zuordnung von Personen aufgrund von DNA-Analysen hat nach wie vor hohen Beweiswert", sagte

...
Sie sehen 20% der insgesamt 2001 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00