Welt und Wissen

Jahrestag Am 10. Februar 1962 spielt die Glienicker Brücke zwischen Potsdam und Berlin eine zentrale Rolle mitten im Kalten Krieg - mit einem spektakulären Agentenaustausch zwischen Ost und West

Ein Spionage-Krimi auf der "Brücke der Freiheit"

Archivartikel

Die DDR nannte sie "Brücke der Einheit", dabei war sie eher stählernes Symbol der deutschen Teilung. Während dieser Zeit verrottete die elegante Konstruktion aus dem Jahre 1907 abgeriegelt und verwaist über der Havel. Vor 50 Jahren erwachte sie kurz aus ihrem Dornröschenschlaf - zum ersten und hochkarätigsten Agentenaustausch des Kalten Krieges.

An jenem nasskalten Sonnabend tauchen im

...

Sie sehen 5% der insgesamt 8779 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema