Welt und Wissen

Interview Sabine Bergmann-Pohl, Präsidentin der ersten freigewählten Volkskammer der DDR, erinnert sich an den historischen Beitritts-Beschluss

"Einen Plan B hatten wir nicht"

Archivartikel

Als die erste freigewählte DDR-Volkskammer vor 25 Jahren nach langer, kontroverser Debatte für den Beitritt zur Bundesrepublik votierte, war Sabine Bergmann-Pohl (CDU) Präsidentin des Parlaments. Sie verlas damals den historischen Beschluss.

Was war denn so schwierig?

Sabine Bergmann-Pohl: Um die erforderliche Zwei-Drittel-Mehrheit haben wir über Stunden gekämpft. Es war kurz vor

...
Sie sehen 16% der insgesamt 2547 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00