Welt und Wissen

Hirnforschung Im Schlaf organisiert sich das Gehirn systematisch um - mit dem Ergebnis, dass der Mensch gewissermaßen bewusstlos im Bett liegt

Erst beim Aufwachen kehrt das Bewusstsein wieder zurück

Archivartikel

Was macht das Gehirn eigentlich, während wir schlafen? Es legt sich keinesfalls zur Ruhe, wie jetzt Forscher des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie in München herausgefunden haben.

Unser Bewusstsein, vor allem unser Selbstbewusstsein, entsteht jeden Morgen aufs Neue. Während des Schlafs verschwindet es, und am nächsten Morgen setzt es sich wieder zusammen", schreiben die Neurologen

...
Sie sehen 7% der insgesamt 5559 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00