Welt und Wissen

Festhalten am Atomstrom

Archivartikel

Anders als Deutschland, wo die Regierung den schlimmsten Atomunfall seit Tschernobyl zum Anlass nahm, den Atomausstieg zu beschleunigen, hält Japan vorerst am Atomstrom fest.

Reduzierung der Kernenergie: Zwar spricht sich der neue Premier Yoshihiko Noda für eine langfristige Reduzierung der Abhängigkeit von der Kernenergie sowie den Ausbau erneuerbarer Energien aus. Allerdings will sich

...
Sie sehen 39% der insgesamt 1021 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00