Welt und Wissen

Festhalten am Atomstrom

Archivartikel

Anders als Deutschland, wo die Regierung den schlimmsten Atomunfall seit Tschernobyl zum Anlass nahm, den Atomausstieg zu beschleunigen, hält Japan vorerst am Atomstrom fest.

Reduzierung der Kernenergie: Zwar spricht sich der neue Premier Yoshihiko Noda für eine langfristige Reduzierung der Abhängigkeit von der Kernenergie sowie den Ausbau erneuerbarer Energien aus. Allerdings will sich

...
Sie sehen 39% der insgesamt 1021 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00