Welt und Wissen

Kaufverhalten Nachhaltige Garderobe soll attraktiver werden / Mannheimer Konsumentenpsychologin Michaela Wänke schlägt einheitliche Kennzeichnung vor

„Für Verbraucher wäre ein Siegel das Beste“

Archivartikel

Konventionell hergestellte T-Shirts für zehn Euro werden häufiger gekauft als ökologisch und fair produzierte Artikel. Woran liegt es, dass die Verbraucher trotz der Klimakrise und den Umweltschäden, weiter nach den Billigprodukten greifen? Die Professorin Michaela Wänke (Bild) vom Lehrstuhl für Konsumpsychologie und Ökonomische Psychologie in Mannheim hat eine Vermutung – und auch einen

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3422 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema