Welt und Wissen

Geschichte Umweltschützer möchten entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze ein zusammenhängendes Biotop einrichten / Parteien ringen um Konzept

„Grünes Band“ am Todesstreifen: Streit über Naturmonument

Archivartikel

„Jetzt oder nie!“ Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne) sieht 30 Jahre nach dem Mauerfall die einmalige historische Chance, dass sich Deutschland ein ganz besonderes Einheitsdenkmal schafft: ein Nationales Naturmonument „Grünes Band“ entlang des ehemaligen Todesstreifens an der innerdeutschen Grenze von Hof in Bayern bis Lübeck in Schleswig-Holstein – fast 1400 Kilometer durch

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2880 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema