Welt und Wissen

Interview Harald Dreßing vom Zentralinstitut für Seelische Gesundheit Mannheim über die Motive von Menschen, die sich verkleiden und andere erschrecken

"Grusel-Clowns befriedigen ihre Machtbedürfnisse"

Archivartikel

Der Mannheimer Psychiater Harald Dreßing wertet das Verhalten der Grusel-Clowns als bedenkliche Grenzüberschreitung.

Herr Dreßing, überrascht Sie das Phänomen der Grusel-Clowns?

Harald Dreßing: Es ist zumindest neu. Die Wurzeln dafür aber sind alt. Das Verhalten der Clowns geht zurück auf traditionelle Schabernacke, etwa in der Hexennacht und an Halloween. Da ist es nicht

...
Sie sehen 15% der insgesamt 2532 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema