Welt und Wissen

Migration Abschiebungen nach Afghanistan – wie Sicherheitsbeamte zu ihren Sondereinsätzen stehen und damit umgehen / Jeder Einsatz ist freiwillig

„Ich versuche immer, Vertrauen zu schaffen“

Archivartikel

Wut, Resignation, Angst – wer abgeschoben wird, durchlebt ein Wechselbad der Gefühle. Polizisten, die solche Flüge begleiten, haben gelernt, die betroffenen Menschen zu beruhigen. Eine Reise nach Kabul und zurück.

Hinter dem schweren blauen Gitter, hinter dem normale Passagiere keinen Zutritt haben, liegt der Ausgangspunkt für eine Reise ohne Vorfreude. Polizeibeamte und Mitarbeiter von

...

Sie sehen 5% der insgesamt 8704 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema