Welt und Wissen

Personalpolitik Sozialdemokraten sehen in Horst Seehofers Entscheidung einen Affront / SPD-Abgeordnete denken über Ende des Regierungsbündnisses nach

„Keine Angst vor dem Bruch der großen Koalition“

Archivartikel

Horst Seehofer war gestern bemüht, sich aus der Schusslinie zu nehmen. Alles, was von den Parteichefs von CDU, CSU und SPD vereinbart worden sei, habe man niedergeschrieben, ausgedruckt „und lag dann klar leserlich vor uns. Da steht die Verwendung von Herrn Maaßen drin“, meinte der CSU-Innenminister bei seiner Pressekonferenz. Den Schwarzen Peter im Fall des noch amtierenden

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3486 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema