Welt und Wissen

Kommunismus: Diktatur erlaubt

Archivartikel

„Kommunismus“ bezeichnet die Utopie einer klassenlosen Gesellschaft. Zentrale Grundlage ist das Gemeineigentum an Produktionsmitteln. Um dies zu erreichen oder zu erhalten, wurde ein gewaltsamer Umsturz – wie etwa in Russland 1917 durch die Bolschewiki – sowie eine anschließende „Diktatur des Proletariats“ propagiert. Anhänger von Marx werden nicht müde zu beteuern, dass dieser solchen Verlust bürgerlicher Freiheiten nie gewollt habe. Dennoch: Historiker verzeichnen allein für die Volksrepublik China 65 Millionen, für die Sowjetunion 20 Millionen und für Kambodscha zwei Millionen „Todesopfer des Kommunismus“.

Zum Thema