Welt und Wissen

Parteiengeschichte DKP trotz des Einflusses in Betrieben und der Friedensbewegung politisch bedeutungslos / Staatschef der UdSSR spendet Trost

„Kommunist am Rhein zu sein, ist nicht leicht“

Archivartikel

Leonid Breschnew bringt es auf den Punkt. Als der sowjetische Parteichef bei seinem ersten Deutschland-Besuch 1973 den neuen DKP-Vorsitzenden trifft, da tröstet er Herbert Mies: „Ich weiß: Kommunist am Rhein zu sein, ist nicht leicht.“

Das sieht direkt nach dem Krieg noch anders aus. Die 1933 verbotene und 1945 wieder gegründete KPD erreicht bei der ersten Bundestagswahl 1949 1,4

...
Sie sehen 14% der insgesamt 2760 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema