Welt und Wissen

Fotografien Herlinde Koelbl hat die Ausgrabungen begleitet / Bilder dokumentieren aber auch den Alltag der Menschen und eine unberührte Natur

Landschaften, Denkmäler, Architektur

Archivartikel

Das Projekt „Spuren der Macht“ hat Herlinde Koelbl bekannt gemacht. Mit der fotografischen Langzeitstudie dokumentierte sie die, so 1999 der Untertitel ihres Buches, „Verwandlung des Menschen durch das Amt“. Sie zeigte oftmals tiefe Furchen, die politische Verantwortung in Gesichtern von Politikern hinterlassen kann. Ihre Fotoinstallation „Wille und Macht“ ist als Dauerleihgabe im

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2362 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema