Welt und Wissen

Honduras Korrupte Regierung unterdrückt die politische Opposition / Verbrechen der Drogenmafia machen ein Leben in Sicherheit unmöglich

„Menschen, die vor Verfolgung und Gewalt fliehen“

Archivartikel

Nicht zufällig nennen die Migranten ihre Karawane auch „Exodus Mittelamerika“. Seit langem schon fliehen Tausende aus der Region, um in den Vereinigten Staaten ein neues Leben zu beginnen. Allein in Honduras kehren täglich 200 Menschen ihrer Heimat den Rücken.

2017 waren es 720 000, knapp acht Prozent der Bevölkerung. So auch Masario de Jesús. „Ich musste Honduras verlassen, um meine

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2388 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00