Welt und Wissen

Gesundheit Expertin Friederike Gerstenberg plädiert dafür, jeden Tag einfach mal innezuhalten und durchzuatmen / Aus Langeweile entstehen neue Ideen

„Nichtstun sollte Bestandteil des Alltags sein“

Archivartikel

Mannheim/Stuttgart.Der Alltag ist zunehmend von Stress und Hektik geprägt. Im Urlaub wäre Zeit, nichts zu tun. Doch der wird heute oft sehr effizient gestaltet, bedauert Psychologin Friederike Gerstenberg.

Frau Gerstenberg, Nichtstun hat einen schlechten Ruf. Zu Recht?

Friederike Gerstenberg: Nein, überhaupt nicht. Ich bin ein Fan vom Nichtstun. Es ist ein guter

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2167 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema