Welt und Wissen

Bildung Expertin sieht keinerlei Nachteile für Nichtbehinderte bei gemeinsamem Unterricht / Baden-württembergisches Kultusministerium will überzeugen, nicht anordnen

Noch viele Vorbehalte beim Thema Inklusion

Archivartikel

Mannheim.Behinderte und nichtbehinderte Kinder sollen gemeinsame zur Schule gehen dürfen. So sagt es die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen, die Deutschland im Jahr 2009 unterzeichnet hat. Doch hierzulande stößt die Umsetzung der sogenannten Inklusion auf teils große Bedenken.

So sehen sich viele Lehrer für den gemeinsamen Unterricht unzureichend vorbereitet. "In meiner

...
Sie sehen 13% der insgesamt 3206 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema