Welt und Wissen

Serbien Belgrads Stadtplan spiegelt mit seinen wechselnden Straßennamen den politischen Wandel seit den Jugoslawienkriegen wider

Ohne aktualisierte Navis geht gar nichts

Archivartikel

Belgrad.Nichts bleibt in Serbiens Hauptstadt, wie es war. Die Botschaft seines Adresswechsels im Belgrader Stadtteil Vracar hat den weißhaarigen Rentner Milan erst mit dem neuen Straßenschild erreicht. Statt in der Tiefen Straße wohnt er nun in der Nikolaj-Hartwig-Straße. Doch obwohl er sich als Patriot versteht, ist Milan vom neuen Straßennamen keineswegs begeistert. Drei Tage sei er in Belgrads

...

Sie sehen 21% der insgesamt 1905 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema