Welt und Wissen

Migration Deutsches Amt vermittelt verstärkt Jobs im Heimatland statt in der Bundesrepublik / Bundeskanzlerin und Innenminister wollen dadurch Zahl der Flüchtlinge aus Nordafrika reduzieren

Rat der Arbeitsagentur: Bleibt lieber in Tunesien

Archivartikel

Sie wollen in die Gastronomie, die Textil- oder Technologiebranche. Aber vor allem möchten sie eines: weg aus der Armut ihres nordafrikanischen Heimatlandes. Die deutsche Regierung unterhält aus diesem Grund ein Auslandsarbeitsamt in Tunesien.

Aymen Sassi ärgert sich. „Ich war dumm,“ sagt der 28-Jährige. Den Sprung nach Deutschland hat er vergeigt. Doch Scheitern und Erfolg liegen nah

...

Sie sehen 5% der insgesamt 9378 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema