Welt und Wissen

Jahrestag Am 14. Dezember 1911 erreichte die Expedition des norwegischen Polarforschers Amundsen den unwirtlichsten Punkt der Erde - den Südpol

Roald Amundsen und der Wettlauf ins Ewige Eis

Archivartikel

Vor 100 Jahren erreichte der Norweger Roald Amundsen als Erster den Südpol. Er gewann das Wettrennen gegen den Briten Robert F. Scott, der auf dem Rückweg elend ums Leben kam. Der Mythos dieser dramatischen Pol-"Eroberung" lebt weiter.

Bei minus 23 Grad barhäuptig, den Blick fest auf die norwegische Flagge an der Spitze eines Zeltes gerichtet. Das war der im Foto festgehaltene, große

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4524 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema