Welt und Wissen

Zeitzeuge Der Mannheimer Jan Herman erlebte die Monate der Liberalisierung und die sowjetische Invasion / Pressefreiheit als wichtigste Errungenschaft

„Schon um neun Uhr gab es keine Zeitungen mehr“

Archivartikel

Auch noch 50 Jahre nach den historischen Ereignissen des Prager Frühlings ist Jan Herman davon fasziniert. „Das war eine der besten Zeiten meines Lebens – es gab so viel Hoffnung“, schwärmt der 83-Jährige im Gespräch mit dieser Zeitung von jener Zeit, in der Freiheit im Kommunismus möglich schien. Seit 1970 lebt Herman in Mannheim, wo er Soziologie und Philosophie studierte. Danach war er beim

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2893 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00