Welt und Wissen

Jahrestag Innerhalb von 37 Sekunden verbrennt der Zeppelin mit den Hakenkreuzen am Heck in der Nähe von New York, einzig das Aluminiumgerippe bleibt übrig

Stolz deutscher Luftschifffahrt endet in einem Inferno

Archivartikel

Vor 75 Jahren explodiert der Zeppelin "Hindenburg", aus Frankfurt kommend, beim Landeanflug in Lakehurst bei New York. 36 Menschen sterben, über die Ursache wird noch heute spekuliert.

Mit ruhiger Stimme schildert Herbert Morrison das Anlegemanöver des größten Luftschiffes aller Zeiten, der LZ 129 "Hindenburg". "Die Seile sind ausgeworfen und die Männer am Boden haben sie aufgefangen.

...

Sie sehen 7% der insgesamt 6214 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema