Welt und Wissen

Thorsten Schäfer-Gümbel

Archivartikel

Nach dem Scheitern Andrea Ypsilantis bei ihrer Regierungsbildung mit Hilfe der Linken in Hessen wurde Ende 2008 ein bis dato weitgehend unbekannter Abgeordneter aus Mittelhessen quasi über Nacht als SPD-Spitzenkandidat für die anstehende Neuwahl aus dem Hut gezaubert.

„Schäfer-Who?“ wurde etwas polemisch gefragt, nachdem Thorsten Schäfer-Gümbel damals vom Parteirat der Sozialdemokraten

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3882 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00