Welt und Wissen

Finanzen Die Bank des Vatikans versinkt in einem Geldwäsche-Skandal, doch erstmals scheint Aufklärung möglich - auch weil Papst Franziskus es offensichtlich will

Vatikanbank immer mehr unter Druck

Archivartikel

Nächster Schlag für die Vatikanbank: Zwei Manager des Geldhauses erklären ihren Rücktritt. Der Schritt steht Medienberichten zufolge im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen einen hoch-rangigen Vatikan-Geistlichen - und war möglicherweise nicht ganz freiwillig.

Es sind merkwürdige Wesen unterwegs im Vatikan. "Don Bancomat" werden sie zum Beispiel genannt oder "Monsignore 500". Ihr

...
Sie sehen 6% der insgesamt 6697 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00