Welt und Wissen

Afrika Bevölkerung der Demokratischen Republik Kongo leidet unter Bürgerkriegen, Bestechung sowie Armut – und will über eine neue politische Führung abstimmen

Wahlen in Zeiten von Korruption und Misstrauen

Archivartikel

Schon vor zwei Jahren sollte Kongos regierender Präsident Joseph Kabila aus dem Amt scheiden. Nun kommt es im Dezemberg offenbar zu den überfälligen Wahlen – doch Zweifel sind durchaus angebracht.

Kinshasa, die Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo, wirkt wie ein großes Freiluft-Kaufhaus: Auf jedem Quadratzentimeter der Metropole wird gehandelt, gelebt und ums Überleben gekämpft.

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5199 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00