Welt und Wissen

Psychologie Angststörungen, Depressionen oder auch Süchte können entstehen, wenn Menschen durch schreckliche Erlebnisse wie die Bombennacht von 1943 belastet werden

„Zeitzeugen können auch jetzt noch traumatisiert sein“

Archivartikel

Bomben erschüttern ganz Deutschland. Immer wieder sind die Einschläge, die Sirenen, die Schreie der Menschen zu hören. Der Himmel brennt. Der Luftangriff auf Mannheim und Ludwigshafen vom 5. auf den 6. September 1943 hat Spuren hinterlassen – auch bei den Menschen, sie sind teilweise traumatisiert. Doch was heißt das?

Tiefgreifende Belastungen wie etwa die Bombennacht vor 75 Jahren

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4330 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema