Wirtschaft

Corona CropEnergies beliefert Desinfektionsmittel-Hersteller

„Ab sofort ausreichende Mengen“

Mannheim.CropEnergies aus Mannheim liefert nun auch technisches Ethanol (Alkohol) für die Herstellung von Desinfektionsmitteln, die im Zuge der Coronavirus-Pandemie knapp geworden sind. „Wir freuen uns, dass die Behörden schnell reagiert und diese rechtlichen Erleichterungen kurzfristig umgesetzt haben“, sagte Vorstandsvorsitzender Joachim Lutz laut Mitteilung. „Damit stehen ab sofort ausreichende Mengen an technischem Alkohol als Grundstoff zur Herstellung von Desinfektionsmitteln zur Verfügung, die im deutschen Gesundheitswesen beispielsweise in Kliniken oder Arztpraxen dringend benötigt werden.“

Eine Million Liter täglich

Das Unternehmen stellt nach eigenen Angaben allein am Standort Zeitz (Sachsen-Anhalt) derzeit täglich rund eine Million Liter Alkohol her. Kunden außerhalb des Desinfektionsmarktes sind angehalten, umzudisponieren. „Zahlreiche Kunden sind hierzu bereit, damit wir die Pharmaindustrie beliefern können“, sagte Lutz weiter. Die Gesundheit gehe vor.

An der Börse verbuchte CropEnergies am Mittwoch einen kräftigen Zuwachs. Die Aktie der Südzucker-Tochtergesellschaft gewann mehr als sieben Prozent auf 7,61 Euro.

In der vergangenen Woche hatte Südzucker berichtet, wegen der Coronavirus-Pandemie die Produktion von Tiefkühlpizza erhöht zu haben. Restaurants sind nur noch eingeschränkt offen, die Menschen mehr zuhause. Auch die Nachfrage nach Zucker ist seit Ausbruch des Coronavirus stark gestiegen. jung

Zum Thema