Wirtschaft

ABB Verkauf der Stromnetzsparte und Aufgabe der Länderorganisation sorgen für Unruhe / Gemischte Gefühle bei IG Metall

„ABB-Standort Mannheim steht vor Riesen-Umbruch“

Archivartikel

Zürich/Mannheim.Die seit Wochen kursierenden Spekulationen haben sich gestern bewahrheitet: Der Schweizer ABB-Konzern verkauft seinen Bereich Stromnetze an Hitachi und trennt sich damit von seiner volumenmäßig wichtigsten Sparte. Von der Transaktion sind auch in Mannheim knapp 700 der insgesamt etwa 2000 Arbeitsplätze betroffen.

Und auch die übrigen Beschäftigten müssen sich auf unruhige Zeiten

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4179 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema