Wirtschaft

Schweiz Industriekonzern droht mit Konsequenzen

ABB will Zuwanderer

Archivartikel

Zürich/Mannheim.Der Schweizer ABB-Konzern, der auch in der Rhein-Neckar-Region rund 4000 Mitarbeiter beschäftigt, droht mit Konsequenzen, falls die Einwanderung zu stark begrenzt wird. "Die Schweiz als liberales Wirtschaftssystem muss verlässlich sein", sagte Konzernchef Ulrich Spiesshofer in einem "Bilanz"-Interview. "Alles, was dies einschränkt, sehe ich mit größter Sorge", so Spiesshofer. ABB spüre bereits

...

Sie sehen 39% der insgesamt 1052 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00