Wirtschaft

Pharma Mehr als 100 Millionen Euro Investition in Ludwigshafen

AbbVie stärkt Standort

Archivartikel

Ludwigshafen.Der US-Pharmakonzern AbbVie stärkt seinen Standort Ludwigshafen mit einer Großinvestition. Wie das Unternehmen ankündigte, sollen mehr als 100 Millionen Euro in das zentrale Laborgebäude fließen. Der symbolische Startschuss soll mit einem Festakt an diesem Dienstag erfolgen. Ludwigshafen ist der weltweit zweitgrößte Forschungsstandort des Konzerns und globales Kompetenzzentrum zur Entwicklung von neuen Therapien gegen neurologische Krankheiten wie etwa Alzheimer. Insgesamt beschäftigt AbbVie 1900 Mitarbeiter in Ludwigshafen.

Hintergrund der Investition dürfte auch sein, dass AbbVie auf der Suche nach künftigen Umsatzbringern ist. So war das AbbVie-Rheumamedikament Humira nach Angaben der Marktforscher von EvaluatePharma im vergangenen Jahr mit 17 Milliarden Dollar das umsatzstärkste Arzneimittel weltweit. Allerdings läuft der Patentschutz für das Mittel aus –für künftiges Wachstum müssen also neue Medikamente nachfolgen.