Wirtschaft

Finanzen Volks- und Raiffeiseninstitute verzichten auf Online-Ableger / Zahl der Filialen sinkt weiter / Jahresüberschuss stabil

Absage an genossenschaftliche Direktbank

Archivartikel

Frankfurt.Der Schrumpfungsprozess im Lager der Volks- und Raiffeisenbanken geht weiter. Im vergangenen Jahr verschwanden weitere 57 Institute von der Bildfläche, weil sie mit anderen Häusern fusionierten. Am Jahresende zählte der Branchenverband BVR, wie dessen neue Präsidentin Marija Kolak gestern in Frankfurt berichtete, noch 915 Banken. Im laufenden Jahr werden es erneut rund 50 weniger, deutete sie

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2791 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00