Wirtschaft

Industrieservice Anlegerschützer Marc Tüngler bedauert Rückzug des Bilfinger-Vorstandsvorsitzenden / Aktienkurs verliert

„Abschied von Blades sorgt für Unruhe“

Archivartikel

Mannheim.Der abrupte Abschied von Bilfinger-Chef Tom Blades (kleines Bild) hat Aktionärsvertreter kalt erwischt. „Das ist keine gute Nachricht“, sagt Marc Tüngler, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW). „Blades hatte sich das Vertrauen der Aktionäre mit soliden und erfolgreichen Aufräumarbeiten erarbeitet. Sein Abschied ist ein weiteres unschönes Kapitel und

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3893 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema