Wirtschaft

Finanzen Aufsicht verlangt strengere Sicherungsmaßnahmen / Externer Sonderbeauftragter eingesetzt / Institut räumt Nachholbedarf ein

BaFin: Deutsche Bank zu lasch gegen Geldwäsche

Archivartikel

Frankfurt.Die Finanzaufsicht BaFin hegt erhebliche Zweifel, ob die Maßnahmen der Deutschen Bank gegen Geldwäsche und mögliche Terrorismusfinanzierung durch Kunden ausreichend sind. Bereits am vergangenen Freitag hat sie dem Institut auferlegt, „angemessene interne Sicherungsmaßnahmen zu ergreifen und allgemeine Sorgfaltspflichten einzuhalten“. Es ist das erste Mal, dass die Finanzaufseher gegen eine

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2522 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00