Wirtschaft

Geldanlage: Stiftung Warentest nimmt Tricks der Geldinstitute unter die Lupe

"Bankberater mehr Verkäufer als Helfer"

Archivartikel

Wolfgang Mulke

Berlin. Die Fans von Borussia Dortmund konnten mit ihrer Hausbank auf Torejagd gehen. Für jedes Bundesliga-Tor, so das verlockende Angebot der Sparda-Bank West, gab es einen Zinsaufschlag von einem halben Prozent. Die Verbraucherzentrale NRW hat das Angebot nachgerechnet. Immerhin kam eine Jahresverzinsung von 3,1 Prozent dabei heraus. Dumm nur, dass normale

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3382 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00